StV/KV-LOGO
30.01.2019

VBE: Chance nicht vergeben, Kitas als Integrationsmotoren nutzen

Jedes vierte Kind in der Kindertagesbetreuung spricht zu Hause überwiegend nicht Deutsch

Bei jedem vierten Kind in der Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen wurde zu Hause im vergangenen Jahr überwiegend nicht Deutsch gesprochen. Das zeigt eine heute veröffentlichte Statistik von I.T. NRW. „Dass diese Familien die Kitas nutzen, darin liegt eine große Chance für die gelingende Integration. Kita als Integrationsort und als Bildungseinrichtung kann den Weg für eine frühe Integration ebnen. Leider wird diese Chance bisher nicht richtig genutzt. Der Betreuungsschlüssel in NRW ist unzureichend. Es gibt zu wenig Erzieherinnen und Erzieher. Die angekündigte Reform zur Verbesserung der Kita muss das unbedingt berücksichtigen“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW.

Laut I.T. NRW besuchten Anfang März 2018 in NRW 583 074 Kinder unter sechs Jahren ein Angebot der Kindertagesbetreuung. Davon hat etwa jedes dritte Kind mindestens ein Elternteil, das nicht in Deutschland geboren wurde. Bei jedem vierten Kind in Kindertagesbetreuung wurde zu Hause überwiegend nicht Deutsch gesprochen. Stefan Behlau: „Nicht erst die starke Heterogenität erfordert andere Personalschlüssel. Die Anforderungen in den Kitas sind jahrelang gestiegen, aber die Bedingungen für die Erzieherinnen und Erzieher wurden nicht angepasst. Das große Problem ist der Personalmangel. Wir begrüßen die Ankündigung von Familienminister Stamp, für Verbesserungen zu sorgen. Diese müssen zeitnah erfolgen und dürfen nicht länger aufgeschoben werden.“

 

Links zu den Statistiken von I.T. NRW:

Kinder in Kindertagesbetreuung in NRW zum 1. März 2018 (Kreisergebnisse)  https://www.it.nrw/atom/6624/direct

Kinder in Tageseinrichtungen und in öffentlich geförderter Kindertagespflege in NRW 2017 und 2018 (Betreuungsquoten; Kreisergebnisse) https://www.it.nrw/atom/5939/direct


Pressemitteilung 09-2019
Unsere aktuellen Pressemitteilungen:
12.12.2019
VBE: Wettbewerb um Ressourcen schafft keine Bildungsgerechtigkeit

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW kritisiert den Schulversuch „Talentschule“. „Jeder Versuch für mehr Bildungsgerechtigkeit zu sorgen, ist prinzipiell zu begrüßen, aber Schulen in einen Wettbewerb um bessere Ressourcen und mehr Personal zu schicken, ist mehr als bedenklich. Ein Wettbewerb um Ressourcen schafft keine Bildungsgerechtigkeit“, Stefan Behlau, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW.

11.12.2019
VBE: Inklusion ist die Aufgabe aller Schulformen

Die aktuell vom Schulministerium veröffentlichten Daten geben einen Einblick in die Ausgangslage der Neuausrichtung der Inklusion. Für die Umsetzung der Inklusion ist zunächst eine Bündelung der Ressourcen vorgesehen. Nach den vorgelegten Daten ist an 786 weiterführenden Schulen das Gemeinsame Lernen zum Schuljahr 2019/20 eingerichtet worden. Schwerpunktmäßig wurden Haupt-, Real, Sekundar- und Gesamtschulen Schulen des Gemeinsamen Lernens.

06.12.2019
VBE: Das ist doch keine Überraschung

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW fragt sich, ob auf die neue KMK-Prognose endlich ein Handeln ohne Notlösungen für die Schulen folgt.

03.12.2019
VBE: Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden

„Ein klarer Abstand zu den Spitzenreitern und weit entfernt von Chancengerechtigkeit – die Ergebnisse spiegeln die Bildungspolitik wider und sind nicht überraschend. Wir hoffen, dass PISA ein Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden ist. Helfen würde die Stärkung aller Schulformen. Der Fokus der Bildungspolitik liegt zu sehr auf den vermeintlich höchsten Schulabschluss“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW, anlässlich der heute vorgestellten PISA-Ergebnisse.

Grafik: © VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Was Sie wissen sollten

Schulbetrieb nach den Herbstferien

Grafik: dbb
Einkommensrunde 2020

Dritte Runde: Corona-Kompromiss erzielt

Grafik: JBryson/istockphoto.com
Schule heute

Ausgabe 10/2020

Grafik: VBE NRW

URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/683/content_id/5458.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW