Pressefotos

27.11.2017

Fotos zur Verwendung in Printmedien.
Zum Erhalt des Fotos klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.
Bitte den Urheber angeben.

Stefan Behlau
Landesvorsitzender VBE NRW
Bernhard Nolte
stv. Landesvorsitzender VBE NRW, Geschäftsführer
Matthias Kürten
stv. Landesvorsitzender VBE NRW
Anne Deimel
stv. Landesvorsitzende VBE NRW
Wibke Poth
stv. Landesvorsitzende VBE NRW
Klaus Köther
stv. Landesvorsitzender VBE NRW
 
Fotos: Caro Simon Photography

Sie haben Presseanfragen? Melden Sie sich hier.

Sie suchen unsere Studien und Umfragen? Klicken Sie hier.

Unsere aktuellen Pressemitteilungen

20.09.2022

VBE: Erster Schritt erfolgt

Nachtragshaushalt enthält erste A-13-Stufe

Anlässlich des soeben vorgestellten ersten Schrittes hin zu A 13 für alle Lehrkräfte an allen Schulformen erklärt Stefan Behlau, Vorsitzender des VBE NRW:  

 

„Mit dem Nachtragshaushalt soll der Stufenplan beginnen. Diesen ersten Schritt zur Wertschätzung und Aufwertung unseres verantwortungsvollen Berufes begrüßen wir ausdrücklich. Gerade wegen der schwierigen Lage ist es nur folgerichtig, stärker in Bildung zu investieren. Ohne ausreichend Lehrkräfte wird sich der Fachkräftemangel nur verstärken. Nach den vielen Jahren folgenloser Ankündigungen ist es erfreulich, dass es jetzt konkreter wird. Eigentlich hätten entsprechende Änderungen bereits im Jahr 2009 nach der Änderung des Lehrkräfteausbildungsgesetzes erfolgen müssen. Leider mussten erst eine Pandemie und der spürbare Fachkräftemangel der Politik die Dringlichkeit vor Augen führen. 

14.09.2022

VBE: Investition in die Zukunft

Debatte über A 13 für alle Lehrkräfte

„Eine Angleichung wäre nicht nur eine spürbare Wertschätzung für die Arbeit aller Lehrkräfte, sondern auch eine dringende Investition in die Zukunft. Die Sorgen des Finanzministers in allen Ehren, doch leider haben diese Sorgen, die immer wieder aus den unterschiedlich geführten Finanzministerien kamen, auch zur jetzigen Situation des besorgniserregenden Lehrkräftemangels geführt. Alle Prognosen zeigen, dass es noch schlimmer wird, wenn nicht endlich gehandelt wird. Dies sollte der Landesregierung nicht nur Sorgen, sondern schlaflose Nächte bereiten. Woher sollen die Fachkräfte von morgen kommen, wenn die Lehrkräfte fehlen? Es ist nötig, eine neue Richtung einzuschlagen und über Wahlperioden hinaus in die Zukunft zu blicken. Das ist Aufgabe einer Landesregierung, die Verantwortung übernimmt“, erklärt Stefan Behlau, Vorsitzender des VBE NRW, anlässlich der Debatte über A 13 für alle Lehrkräfte im Schulausschuss des Landtags.

13.09.2022

VBE: Es ist an der Zeit, neue Wege zu gehen

Erste Sitzung des neuen Schulausschusses

„Der Fachkräftemangel in den Schulen ist die dringlichste Herausforderung der gesamten Legislatur und nicht nur das beherrschende Thema des ersten Schulausschusses, wie ein Blick in die Tagesordnung verrät. Alle schulpolitischen Vorhaben sind abhängig von einer angemessenen Personalausstattung. Wenn schon zu Schuljahresbeginn über 4.000 Stellen unbesetzt sind, erscheint der Gedanke, 10.000 neue Stellen in die Schulen zu bringen, nahezu realitätsfern. Es muss darum gehen, die Stellen tatsächlich angemessen zu besetzen und die im Dienst befindlichen Lehrkräfte zu halten. Dafür muss die Landesregierung nachhaltige und innovative Wege beschreiten. Der Arbeitsplatz Schule muss insgesamt attraktiv sein. Eine wichtige Stellschraube bleibt A 13 für alle Lehrkräfte in allen Schulformen“, erklärt Stefan Behlau, Vorsitzender des VBE NRW, anlässlich der konstituierenden Sitzung des Ausschusses für Schule und Bildung im Landtag NRW am Mittwoch.

06.09.2022

VBE: Jetzt reagieren und Bildung stärken

Weniger Chancen für Jugendliche mit niedriger Schulbildung

Menschen mit geringerer Qualifikation werden künftig noch schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Zu diesem Ergebnis kommt die heute veröffentlichte Befragung „Zukunft ungewiss. Ausbildungsperspektiven von Jugendlichen mit niedriger Schulbildung“, die die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung durchgeführt hat. Anlässlich der Befragung zu den Ausbildungsperspektiven von Jugendlichen fordert der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW eine deutliche Stärkung der Bildungsarbeit. Dazu erklärt Stefan Behlau:

Grafik: © VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Was Sie wissen sollten

Erlass und Handlungskonzept des MSB

Grafik: VBE NRW
Wahl der SBV

Ihre Gesundheit ist (uns) wichtig

Grafik: dbb
Einkommensrunde TVöD 2023

Branchentage


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/187/content_id/1085.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW