Mitgliederfahrt des VBE KV Heinsberg nach Maastricht

25.01.2014

Rückblick

Nicht etwa der Rhein, sondern die Maas ist der prägende Fluss in unmittelbarer Nachbarschaft des Kreises Heinsberg. Nach Limburg hat man auch partnerschaftliche Beziehungen und so lag es nicht fern, die Nachbarregion im Rahmen einer Mitgliederfahrt zu besuchen.

Nach einer ersten Orientierung in Maastricht ging es über den Flussweg per Schiff zu den Grotten am „Sint Pietersberg“. Hier erwartete die Teilnehmer eine Führung durch ein Gängelabyrinth im Mergelgebirge. Etwa 8000 Gänge auf einer Strecke von 80 km gibt es hier heute noch. Die Steinbrecher gingen hier vor einigen hundert Jahren ihrer Arbeit in völliger Dunkelheit nach und sägten und schlugen Mergelblöcke aus dem Berg. Damit wurden Schlösser und Häuser, unter anderem auch der Kölner Dom gebaut. Ab dem Herbst werden ganze Teile des Gangsystems von Fledermäusen bevölkert und sind dann für den Besucherverkehr gesperrt. In Kriegszeiten diente das Grottensystem als Schutzort. So wurde im 2. Weltkrieg auch eine Bäckerei eingebaut, die täglich 6000 Brote für Schutzsuchende produzieren sollte. Die Bäckerei ging nie in Betrieb, aber die Bevölkerung Maastrichts konnte 1944 in den Grotten Schutz vor den Bombern finden.

Im Anschluss an die gemeinsame Führung konnten die Heinsberger Teilnehmer Maastricht in Eigenregie weiter erkunden.

Maastricht
Foto: Teilnehmer in den Grotten „Sint Pietersberg“

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: DKLK
Düsseldorf, 06. - 07. März 2018

Leiten. Stärken. Motivieren.

Grafik: DSLK
Düsseldorf, 08. - 10. März 2018

Schulen gehen in Führung

© kallejipp/photocase.com
Dortmund, 14. April 2018

Engagement und Selbstfürsorge


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/462/content_id/3636.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW