StV/KV-LOGO
21.11.2019

VBE: Wir vermissen Wertschätzung und Entlastung

Maßnahmenpaket gegen Lehrkräftemangel heute vorgestellt

Die heute von Schulministerin Yvonne Gebauer vorgestellten Maßnahmen gegen den Lehrkräftemangel sind bei weitem nicht ausreichend. Es ist zwar deutlich, dass Schulministerin Gebauer den Personalmangel angehen möchte, aber es fehlen dafür noch immer notwendige Schritte. Im Folgenden geht der VBE auf die einzelnen Maßnahmen ein.

Die geplanten Zulagen für Stellen, die schwer zu besetzen sind, sieht der VBE kritisch, da diese Maßnahme doch im starken Widerspruch zum Stillstand in der Frage der ungleichen Besoldung zwischen den Lehrämtern steht und die langjährigen Lehrkräfte keine Berücksichtigung finden.

„Das ist sehr heikel für den Frieden in den Kollegien. Die Lehrkräfte, die teils seit Jahrzehnten in schwierigeren Lagen arbeiten, erhalten keine Wertschätzung für ihre Leistung. Gleichzeitig zählt aber jede originäre Lehrkraft“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW.

Die Möglichkeit, als Sek II-Lehrkraft dauerhaft an einer Grundschulen zu arbeiten, wird durch die unattraktivere Besoldung kaum angenommen werden.

„Es fehlt die letzte Konsequenz. Es sollte zudem die Sek I nicht außer Acht gelassen werden, die ebenfalls originäre Lehrkräfte benötigt.“

Die Ausweitung der Studienkapazitäten ist ein richtiger Schritt.

„Allerdings wird dies zum Teil ein Wohlgefallen für alle anderen Bundesländer, die bereits A13 beschlossen haben. Denn diese Länder sind später die attraktiveren Arbeitgeber“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW.

Der VBE NRW zeigt sich darüber enttäuscht, dass auf der einen Seite notwendige Stellen zur Entlastung der Arbeit der Schulen im Haushalt 2020 fehlen (multiprofessionelle Teams/ sozialpädagogische Fachkräfte), aber auf der anderen Seite die Landesregierung Stellen für Lehrkräfte ausschreibt, die leer bleiben werden.

Stefan Behlau: „Bildungspolitik sollte nicht der schwarzen Null dienen“.

 

Fazit

„Wir vermissen angemessene Wertschätzung und eine deutliche Entlastung. Die Bildungspolitik ist dringend gefragt, zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen“, erklärt Stefan Behlau.


Pressemitteilung 85-2019
Unsere aktuellen Pressemitteilungen:
12.12.2019
VBE: Wettbewerb um Ressourcen schafft keine Bildungsgerechtigkeit

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW kritisiert den Schulversuch „Talentschule“. „Jeder Versuch für mehr Bildungsgerechtigkeit zu sorgen, ist prinzipiell zu begrüßen, aber Schulen in einen Wettbewerb um bessere Ressourcen und mehr Personal zu schicken, ist mehr als bedenklich. Ein Wettbewerb um Ressourcen schafft keine Bildungsgerechtigkeit“, Stefan Behlau, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW.

11.12.2019
VBE: Inklusion ist die Aufgabe aller Schulformen

Die aktuell vom Schulministerium veröffentlichten Daten geben einen Einblick in die Ausgangslage der Neuausrichtung der Inklusion. Für die Umsetzung der Inklusion ist zunächst eine Bündelung der Ressourcen vorgesehen. Nach den vorgelegten Daten ist an 786 weiterführenden Schulen das Gemeinsame Lernen zum Schuljahr 2019/20 eingerichtet worden. Schwerpunktmäßig wurden Haupt-, Real, Sekundar- und Gesamtschulen Schulen des Gemeinsamen Lernens.

06.12.2019
VBE: Das ist doch keine Überraschung

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW fragt sich, ob auf die neue KMK-Prognose endlich ein Handeln ohne Notlösungen für die Schulen folgt.

03.12.2019
VBE: Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden

„Ein klarer Abstand zu den Spitzenreitern und weit entfernt von Chancengerechtigkeit – die Ergebnisse spiegeln die Bildungspolitik wider und sind nicht überraschend. Wir hoffen, dass PISA ein Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden ist. Helfen würde die Stärkung aller Schulformen. Der Fokus der Bildungspolitik liegt zu sehr auf den vermeintlich höchsten Schulabschluss“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW, anlässlich der heute vorgestellten PISA-Ergebnisse.

Grafik: © VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Die aktuelle CORONA-FAQ-Liste

Schulbetrieb, Corona-Tests

Grafik: dbb
Einkommensrunde 2020

Zweite Runde endet ergebnislos

Grafik: VBE NRW
Schule heute

Ausgabe 09/2020

istockphoto.com/alashi

URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/683/content_id/5614.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW