StV/KV-LOGO
14.05.2019

VBE: Notwendige Schritte

Umsetzung und Übertragung des Tarifergebnisses

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW begrüßt die heutige Pressemitteilung des NRW-Finanzministers Lienenkämper zur Umsetzung des Tarifergebnisses der Einkommensrunde 2019 und Übertragung auf die Beamtinnen und Beamten sowie auf die Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger, weist aber auf weitere notwendige Schritte hin. „Die Umsetzung des Tarifergebnisses und die Übertragung sind erste Schritte und wichtige Signale. Schule muss ein attraktiver Arbeitsplatz sein. Für mehr Wertschätzung waren tarifbeschäftige und verbeamtete Pädagoginnen und Pädagogen in Düsseldorf im März gemeinsam auf der Straße“, erklärt Jutta Endrusch, stellvertretende Landesvorsitzende des VBE NRW und Mitglied der Verhandlungskommission des dbb.

Die Beschäftigten des Landes sollen mit der kommenden Bezügeabrechnung mehr Geld erhalten. Das teilte heute Finanzminister Lienenkämper mit. Lienenkämper habe das Landesamt für Besoldung und Versorgung in Düsseldorf entsprechend angewiesen. Die Beschäftigten des Landes profitieren durch die Anweisung des Finanzministers bereits vor der Unterzeichnung der Änderungstarifverträge und der Verabschiedung des Gesetzes durch den Landtag von den Erhöhungen. Mit der ersten Abschlagszahlung zum 31. Mai 2019 werden auch die Erhöhungsbeträge für die zurückliegenden Monate ausgezahlt. Damit werde ein wesentlicher Teil des Ergebnisses der diesjährigen Tarifverhandlungen umgesetzt und dieses Ergebnis eins zu eins auf Beamtinnen und Beamte übertragen.

„Eine attraktivere Bezahlung ist die beste Werbung für die Bildungsberufe. Es geht um die Wertschätzung der Lehrkräfte, die schon seit vielen Jahren den Kopf hinhalten für alle Baustellen im Schulbereich. Deshalb muss Herr Lienenkämper im Haushalt 2020 gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit aller Lehrkräfte aller Schulformen verankern“, erklärt Jutta Endrusch, stellvertretende Landesvorsitzende des VBE NRW.

 

Weiterführende Informationen:

Pressemitteilung des Finanzministeriums

Die Forderung der VBE-Onlinepetition nach A13/EG13 für alle Lehrkräfte aller Schulformen unterstützen über 35.000 Menschen. Zur Onlinepetition mit Kommentaren der Unterzeichnerinnen und Unterzeichner geht es hier.

 


Pressemitteilung 40-2019
© annelilocke/photocase
Schöne Ferien

Der VBE wünscht allen eine erholsame unterrichtsfreie Zeit.

 

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
ics-Kalenderdatei

Schuljahr 2019/2020

Grafik: thomas-bethge / istockphoto.com
Schule heute

Ausgabe 070819


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/683/content_id/5520.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW