StV/KV-LOGO
28.04.2017

Sich ein Bild machen – mit dem Film „Ich. Du. Inklusion“

VBE ist Kooperationspartner für Dokumentarfilm

Rund um den Premierentermin des Dokumentarfilms „Ich. Du. Inklusion – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft“ am 4. Mai 2017 gibt es viele Veranstaltungen zusammen mit dem Kooperationspartner, Verband Bildung und Erziehung (VBE). Der Landesvorsitzende des VBE NRW Udo Beckmann lädt politisch Verantwortliche, Medienvertreter und die interessierte Öffentlichkeit dazu ein, sich den Film anzusehen und bei den Sonderveranstaltungen mit Vertreterinnen und Vertretern des VBE NRW über die aktuelle Situation zu sprechen. „Vielfach krankt es an der fehlenden Vorstellung, was Inklusion für die Beteiligten bedeutet. Oft haben wir die Politik dafür angeklagt, Entscheidungen aus dem Elfenbeinturm zu treffen. Mit dem Film und anschließenden Diskussionsrunden bieten wir nun proaktiv die Möglichkeit an, sich über die Realität an deutschen Schulen zu informieren“, erklärt der VBE-Landesvorsitzende, Udo Beckmann

Für den Film begleitete Regisseur Thomas Binn zweieinhalb Jahre lang fünf Grundschüler mit und ohne Förderbedarf des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister-Devries-Schule in Uedem (NRW). In einer positiven Grundstimmung zur Inklusion sieht man in regelrecht bedrückender Weise, wie sich die Lehrerin um ein inklusives Miteinander bemüht, aber an der Realität regelrecht zerbricht. Es wird jederzeit deutlich: hier will jemand, hier hat jemand die Einstellung dazu, aber auch: hier werden Gelingensbedingungen verweigert, hier gibt es zu viel Bürokratie.

Der VBE unterstützt den Kinostart des Films. Weitere Informationen zum Film und alle Termine erhalten Sie auf der Homepage: http://ich-du-inklusion.de

Der VBE-Landesvorsitzende Udo Beckmann ist bei der Premiere am 4. Mai 2017 mit allen Beteiligten und dem Regisseur in Kleve dabei.

Der stellvertretende Landesvorsitzende, Stefan Behlau, diskutiert bei der Vorpremiere am Freitag, 28. April 2017, um 19 Uhr im Cinema Düsseldorf.

 

Sonderveranstaltungen mit Vertreterinnen und Vertretern des VBE:

28.04.2017
Düsseldorf
Cinema
19:00 Uhr

03.05.2017
Bochum
Endstation Kino
19:00 Uhr

04.05.2017
Kleve
Tichelpark
Kino
19:00 Uhr

Münster
Cinema & Kurbelkiste
19:00 Uhr

05.05.2017
Bonn
Rex-Lichtspieltheater
18:00 Uhr

06.05.2017
Köln
Cinenova
18:00 Uhr

08.05.2017
Aachen
Apollo
18:30 Uhr

09.05.2017
Duisburg
Filmforum
18:00 Uhr

11.05.2017
Essen
Filmstudio
20:00 Uhr


Pressemitteilung 20-17
Weitere Artikel im Bereich ""
26.04.2017
Rahmenbedingungen verbessern

Die Unterversorgung der Kitas ist ein seit Jahren schwelendes Problem. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) als gewerkschaftliche Interessenvertretung setzt sich auf der politischen Ebene dafür ein, dass die Mängel beseitigt werden. Unabhängig davon bieten Wolters Kluwer Deutschland und der VBE als Partner mit dem Deutschen Kitaleitungskongress (DKLK) Fortbildungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Kitaleitungskräfte an.

24.04.2017
VBE: Zahl der Kinder mit attestiertem Förderbedarf hat sich seit 2005 verdoppelt

„Die vom VBE in Auftrag gegebene wissenschaftliche Expertise belegt, was Lehrkräfte immer wieder deutlich machen, nämlich dass Kinder mit emotional-sozialen Entwicklungsstörungen eine ausgeprägte Symptomatik zeigen, die nur durch intensivpädagogische Maßnahmen, in der Regel durch entsprechend ausgebildete Sonderpädagogen, aufgefangen werden kann. Gleichzeitig wird offenbar, dass die Zahl der Kinder, die einen entsprechenden Förderbedarf attestiert bekommen, sich seit 2005 in NRW von mehr als 14500 auf über 29000 in 2016 verdoppelt hat. Um den Schulbetrieb im inklusiven Bildungssystem aufrecht erhalten zu können, braucht es vor diesem Hintergrund für die Beschulung dieser Kinder in inklusiven Lerngruppen mehr denn je die Doppelbesetzung mit Lehrkraft und Sonderpädagoge und die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams zur intensivpädagogischen Beschulung“, fordert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender und Landesvorsitzender NRW des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) auf Basis der vom VBE beauftragten Expertise „Welchen Förderbedarf haben Kinder mit emotional-sozialen Entwicklungsstörungen?“

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE
Deutscher Lehrertag

Dortmund, 09.11.2017

Grafik: VBE NRW
Datei für alle Endgeräte

Schuljahr 2017/2018

Foto: Hjalmar Brandt
Schule heute

Ausgabe Juli + August 2017

Grafik: VBE NRW

20.09.17, Dortmund
Kongresszentrum Westfalenhallen


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/646/content_id/5095.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW