StV/KV-LOGO
24.09.2014

VBE: Mehr Investitionen dringend erforderlich

Zum Haushaltsentwurf 2015 des Schulministeriums

„Der VBE begrüßt, dass das Land 2015 mehr in Bildung investiert“, erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW. „Dies darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass u. a. die große Herausforderung Inklusion – nicht nur nach Berechnungen des VBE – deutlich unterfinanziert ist.“

 

„Die bisherigen finanziellen und personellen Anstrengungen reichen nach Auffassung des VBE nicht aus, um eine qualitativ hochwertige Förderung von behinderten und nicht behinderten Kindern gewährleisten zu können. Der VBE erwartet, dass Aufgaben, die auf die Schule übertragen, auch durch eine entsprechende Finanzierung abgesichert werden. Es gibt darüber hinaus weitere Baustellen wie z. B. weiterer Ausbau des Ganztags, Bezahlung der Schulleitung und Entlastungsregelung für Lehrkräfte“, betont Beckmann.

 


Pressemitteilung 45-14
Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: DKLK
Düsseldorf, 06. - 07. März 2018

Leiten. Stärken. Motivieren.

Grafik: DSLK
Düsseldorf, 08. - 10. März 2018

Schulen gehen in Führung

© kallejipp/photocase.com
Dortmund, 14. April 2018

Engagement und Selbstfürsorge


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/1/content_id/4245.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW