Besoldungsanpassungsgesetz vor dem Verfassungsgericht Münster

18.06.2014

Die von der Rot/Grünen-Landesregierung im Vorjahr beschlossenen Nullrunden für 230.000 Landes- und Kommunalbeamte sowie Richter in Nordrhein-Westfalen ist heute vor dem Verfassungsgerichtshof des Landes NRW in Münster unter großer Medienbeteiligung verhandelt worden. 

Der DBB NRW, vertreten durch den 1. Vorsitzenden Roland Staude, die 2. Vorsitzende Jutta Endrusch und den stellv. Vorsitzenden Andreas Bartsch, kommt einhellig zu der Meinung, dass in der heutigen Verhandlung die Argumente der Anhörung im nordrhein-westfälischen Landtag, die Tag genau vor einem Jahr stattgefunden hat, nochmals inhaltsgleich vorgetragen wurden. 

Für weitere Information klicken Sie bitte auf die Grafik.mehr Infoarmation

Weitere Artikel im Bereich ""
22.03.2019
Besoldungsgespräch erfolgreich

Heutiges Gespräch zur Besoldungs- und Versorgungserhöhung

05.03.2019
Einkommensrunde 2019: Plus 8%

Einigung in dritter Runde erzielt

02.05.2018
Gewalt gegen Lehrkräfte

Forderungen, Hilfen, Links, Positionen, Pressemitteilungen, Publikationen, Umfragen

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

© kallejipp/photocase.com
Dortmund, 30.03.19

Anmeldeschluss 28.03.19

Grafik: DKLK
Düsseldorf, 26. - 27. März 2018

Leiten. Stärken. Motivieren.

Grafik: VBE NRW
Besoldungsgespräch erfolgreich

VBE: Positives Ergebnis


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/2/content_id/4143.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW