Die Daktiker glänzen in Wenden

13.12.2013

Kreisverband Olpe erfreut über hohe Zuschauerzahl

„Achtung, Achtung! Es folgt eine wichtige Durchsage. Die Schulleitung des Gymnasiums Adolphinum weist Sie hiermit an, ihr Mobiltelefon während der Aufführung einzuschalten und hörbar zu machen. Sie sind als Bedienstete des Landes Nordrhein-Westfalen nach den Vorgaben der allgemeinen Dienstordnung dazu verpflichtet, zu jeder Zeit - ich wiederhole - zu jeder Zeit für Ihren Dienstvorgesetzten, für die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler und für diese selbst erreichbar zu sein.“

Mit diesem Hinweis öffnete sich im letzten Monat in der Aula der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden vor mehr als 300 Zuschauern der Vorhang für die Kabarettgruppe Die Daktiker.

Nach den Jahren 2005 und 2007 gastierte auf Einladung des Kreisvorstandes im letzten Monat Deutschlands dienstältestes Lehrerkabarett Die Daktiker wieder im Kreis Olpe. Der Mittelpunkt ihres Programms stand ganz im Zeichen derzeitig im Land aktueller schulorganisatorischer Umstrukturierungsmaßnahmen: das Kollegium des Traditionsgymnasiums Adolphinum soll sich unter der kommissarischen Schulleitung Willi R. Laß (Andreas Boxhammer) auf die von oben verordnete Fusion mit der nahe gelegenen Herbert-Wehner-Gesamtschule vorbereiten. Wer von den anwesenden Zuschauern die pädagogischen Koryphäen Krick (Hans-Peter Königs), Lengowski (Brigitte Lämbgen) und Müller-Liebenstreit (Hermann-Josef Skutnik) bereits kannte, wusste, dass dieses keine „Mischen Impossible“ sein würde.

Die Daktiker

Die vier Kabarettisten glänzten in ihrer Mission durch viel Spiel- und Wortwitz und ließen dabei kein schulpolitisches Thema außen vor. „Imposant finde ich immer wieder, wie die Akteure es schaffen, aktuelle bildungspolitische Themen so zu karikieren, dass man ihnen auch wohlwollend Gehör schenkt. Auch die Lehrerschaft im Kreis Olpe ist derzeitig von ehrgeizigen Umstrukturierungsmaßnahmen in Sachen Schulstandorten und Inklusion betroffen. An diesem Abend konnten viele Kolleginnen und Kollegen wieder Luft holen, nicht nur um zu lachen, sondern auch um Kräfte für die alltägliche Lehrerarbeit zu sammeln“, kommentierte Mike Ochmann, Vorsitzender des VBE-Kreisverbandes Olpe, den insgesamt gelungenen Abend. Nach mehr als 2 1/2 Stunden und zwei Zugaben konnten die Künstler und die Zuschauer auf einen sehr unterhaltsamen Abend zurückschauen und die Heimreise antreten.

Der VBE-Kreisverband Olpe bedankt sich bei allen Helfern und bei der Gemeinde Wenden für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.

Weitere Artikel im Bereich ""
23.06.2015
Inklusion: Note mangelhaft für die Umsetzung in den Schulen im Kreis

Pünktlich zur Zeugnisvergabe attestieren Lehrkräfte der Grund- und weiterführenden Schulen aus Olpe in einer Umfrage des Kreisverbandes Bildung und Erziehung den verantwortlichen Behörden die Note mangelhaft für die Umsetzung der Inklusion in den Olper Schulen.

04.07.2014
Kreisverband Olpe feiert Seenachtsfest auf der MS-Westfalen

Würdigung und Anerkennung am Ende des Schuljahres

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Programm und Anmeldung

Dortmund, 20.09.18, 10 Uhr

Grafik: VBE NRW
Datei für alle Endgeräte

Schuljahr 2018/2019

Grafik: KK design
Schule heute

Ausgabe Juni 2018

Grafik: VBE NRW

20.09.18, Dortmund, Westfalenhallen


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/542/content_id/3791.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2018 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW