Unterricht anders denken

10.07.2012
Richtige Lösungen sind wichtiger als Fehler. Lehrkräfte sollten das Können der Schüler mehr in den Vordergrund stellen und ihre Leistungen und ihr Verhalten lobend würdigen. Große Leistungsunterschiede in vielen Klassen fordern eine mehr qualitative als quantitative Beurteilung von Schülerleistungen.

Heinz-Peter Boyken
... nicht nur in der Grundschule

Richtige Lösungen sind wichtiger als Fehler. Lehrkräfte sollten das Können der Schüler mehr in den Vordergrund stellen und ihre Leistungen und ihr Verhalten lobend würdigen. Große Leistungsunterschiede in vielen Klassen fordern eine mehr qualitative als quantitative Beurteilung von Schülerleistungen.

Der Blick auf die Anzahl der Fehler wird dabei abgelöst durch eine qualitative Auswertung der falschen Lösungen. Lehrkräfte geben dann individuelle und gezielte Hilfen, wenn sie wissen, an welcher Stelle sie fördern oder fordern müssen. Wichtig ist eine vorangegangene Diagnose, die exakte Hinweise zum Leistungsstand und auf das individuelle Förderprogramm gibt.

Lehrkräfte, die es dann schaffen, möglichst viele Schülerinnen und Schüler beim weitgehend selbstständigen Lernen zu begleiten, können sie gezielt fördern.

Den vollständigen Beitrag (pdf) erhalten Sie hier.

Weitere Artikel im Bereich ""
13.09.2011
Kompetenzzentren für sonderpädagogische Förderung
Das MSW erteilte Prof. Dr. Werning (Leibniz-Universität Hannover) im März 2011 den Auftrag, die Grundkonzeption der Kompetenzzentren für sonderpädagogische Förderung (KsF) im Bereich der Lern- und Entwicklungsstörungen hinsichtlich ihrer Eignung zur Entwicklung eines inklusiven Bildungssystems zu untersuchen. Der VBE stellt die wichtigsten Ergebnisse vor.
03.11.2010
Bildung und Lernsubjekt als bloße Effekte marktliberaler Anpassungspostulate
- Umrisse einer Bestandsaufnahme; Skizzen zu Kritik, Alternativen und Perspektive -
06.01.2010
Übergang im Dialog gestalten - Englischunterricht in der Grundschule
Ist das Spannungsfeld zwischen dem Englischunterricht in 3./4. und 5./ 6. Klassen (an weiterführenden Schulen ) zu beseitigen?
21.04.2009
Erfolgreicheres Lernen durch Differenzierung im Unterricht
Erfolgreicheres Lernen durch Differenzierung im Unterricht
11.11.2008
Englisch in der Grundschule
Broschüre - WebCoaching
14.10.2008
International School Heiligenhaus in Nordrhein-Westfalen
Private Ganztagsschule nach britischem Vorbild mit „mindestens 30 Prozent Unterricht in deutscher Sprache“ (Vorgabe NRW)
Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: DKLK
Düsseldorf, 06. - 07. März 2018

Leiten. Stärken. Motivieren.

Grafik: DSLK
Düsseldorf, 08. - 10. März 2018

Schulen gehen in Führung

© kallejipp/photocase.com
Dortmund, 14. April 2018

Engagement und Selbstfürsorge


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/209/content_id/3061.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW