StV/KV-LOGO
28.10.2016

IQB-Ergebnisse bestätigen VBE - Investitionen in Grundschulen dringend nötig

IQB-Studie vergleicht Schulpolitik der Länder

„Ich bin beeindruckt von unseren Lehrkräften, die es trotz schwieriger Rahmenbedingungen schaffen, die Kompetenzen unser Schülerinnen und Schüler stetig zu steigern“, kommentiert Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung NRW, die heute veröffentlichte Länderstudie «IQB-Bildungstrend 2015» des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB). Vor allem im Fach Englisch und bei der geschlechtsspezifischen Förderung haben sich die Schulen in NRW gesteigert.

Der VBE honoriert zwar, dass die Landesregierung zusätzliches Inventionen vorgenommen hat, aber es gibt keinen Grund, sich auf die Schultern zu klopfen und sich zurückzulehnen. Denn NRW schneidet etwa im Bereich Orthografie im Fach Deutsch unterdurchschnittlich ab. „Hier könnte Abhilfe geschaffen werden, indem die Ausstattung der Grundschulen verbessert wird,“ betont Beckmann. NRW gehört bei den Investitionen in Grundschulen seit Jahren zu den Schlusslichtern in Deutschland.  

Das IQB organisiert den bundesweiten Ländervergleich seit 2008/2009. Er ist seitdem praktisch das regionale deutsche Pendant zum internationalen PISA-Test. Mehr als 37 000 Mädchen und Jungen der 9. Jahrgangsstufe aus mehr als 1700 Schulen nahmen an der aktuellen Erhebung teil. Diesmal ging es in allen 16 Ländern um Kompetenzen in Deutsch und Englisch.


Pressemitteilung 41-16
Weitere Artikel im Bereich "10"
24.10.2016
VBE: Bekennt euch! A 13 für alle Lehrkräfte!

Sehr geehrte Damen und Herren,

trotz veränderter Lehrerausbildung, gleichlangem universitären Studium, gleichlangem Referendariat, trotz der Tatsache, dass alle Lehrkräfte unabhängig von Schulstufe und Schulform heute Schlüsselqualifikationen vermitteln, Kinder mit und ohne Handicap unterrichten, Kinder mit Migrationshintergrund integrieren und mit Heterogenität umgehen, unterliegt die Bezahlung von Lehrerinnen und Lehrer in NRW immer noch einem sozialen Ranking aus dem 19. Jahrhundert.

20.10.2016
VBE: Belastungsgrenze beim inklusiven Lernen ist erreicht

„Die Zeiger der Uhr, die die Lehrerbelastung anzeigt, haben die fünf vor 12 Uhr schon längst passiert. Das Beispiel Münster zeigt, dass das System Schule längst an seine Grenzen stößt, weil die Landesregierung ständig neue Herausforderungen an die Schulen heranträgt, Ihnen aber die notwendigen Rahmenbedingungen verweigert“, sagt Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) NRW über den Konflikt, der aktuell in Münster schwelt.

04.10.2016
VBE fordert „Verbeamtung statt Luftschlösser“

Am 5. Oktober ist Weltlehrertag. Die globale Dachorganisation der Bildungsgewerkschaften, die Bildungsinternationale, stellt ihn in diesem Jahr unter das Motto: „Lehrkräfte wertschätzen, ihren Status verbessern."

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: DKLK
Düsseldorf, 06. - 07. März 2018

Leiten. Stärken. Motivieren.

Grafik: DSLK
Düsseldorf, 08. - 10. März 2018

Schulen gehen in Führung

© kallejipp/photocase.com
Dortmund, 14. April 2018

Engagement und Selbstfürsorge


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/632/content_id/5016.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW